Gute Bartpflege Produkte für den täglichen Gebrauch

Es gibt unzählige Bartpflege Produkte für den Männer Bart. Da verliert Mann ganz schnell den Überblick und weiss nicht mehr, welche Produkte wirklich wichtig für den Bart sind und welche einfach nur Luxusartikel darstellen. Deswegen wollen wir euch heute etwas unter die Arme greifen und gerade neuen „Bartbrüdern“ helfen, die wichtigsten Produkte für den Bart kennenzulernen und diese natürlich auch anzuwenden. Ihr findet hier eine kleine Auflistung der verschiedensten Bartpflege Produkte, die in keinem Badezimmer Schrank eines Bartträgers fehlen sollten.

Bart schneiden mit der Bartschere

Wer einen Bart hat, muss diesen auch irgendwann einmal schneiden. Die Rede ist hier nicht vom kompletten Abschneiden, sondern vom einfachen Stutzen des Bartes. Und das geht am besten mit einer einfachen Bartschere. Das ist wohl eines der wichtigsten Bartpflege Produkte, die jeder Bartträger haben sollte. Die Barthaare wachsen nicht alle gleichmäßig, was dazu führen kann, dass ein Bart schnell ungepflegt aussieht. So kann man mit einer Schere die längeren Haare abschneiden und den Bart auf eine gleichmäßige Länge bringen. Eine handliche Bartschere ist um die 10 bis maximal 15cm lang und liegt leicht in der Hand. Es empfiehlt sich hier eine Schere aus Edelstahl zu kaufen, da diese nicht so schnell wie herkömmliche rosten werden und auch nach mehrmaligem Schneiden scharf bleiben. Bevor ihr euch ans Bart schneiden ran macht, solltet ihr diesen aber noch mit einer Bürste oder Kamm durchkämmen.

Bart pflegen mit Kamm & Bürste

Es gehört mehr als nur das Schneiden des Bartes. Einen Bart pflegen ist nicht ganz so leicht, wie sich das jemand vielleicht vorstellt. Wir Männer mit Bart wissen ganz genau, wie viel Zeit und Mühe so eine Bartpracht kostet. Das einfache Stutzen eines Bartes ist eine Sache, die Pflege danach ist aber genau so wichtig. Oben habe ich schon einen weiteren wichtigen Bartpflege Artikel genannt, und zwar die Bartbürste und den Bartkamm. Schon immer wurden Haare gekämmt, und so sollte auch der eigene Bart hin und wieder schön durchgekämmt werden. So werden Schmutzpartikel entfernt und der Bart erstrahlt in seinem vollen Glanz. Wir empfehlen sowohl einen Bartkamm als auch eine Bartbürste. Beide Produkte haben ihre besonderen Eigenschaften und helfen euch dabei euren Bart zu pflegen. Welche Vorteile diese sind, könnt ihr in unserem Artikel – Bartkamm oder Bürste – genau nachlesen.

Bartpflege Öl – Es wirkt wirklich

Das Zauberwasser für den Bart. Ein Bart muss handzahm und geschmeidig sein, damit sich die Frau bei euch wohlfühlt. Ist euer Bart zu steif, grob und juckt, dann solltet ihr auf ein Bartpflege Öl zurückgreifen. Diese Pflegemittel gibt es schon zu günstigen Preisen und reichen für etwa 3 bis 4 Monate (je nach Menge) aus. Vor der Anwendung solltet ihr euren Bart gründlich waschen und kämmen. Anschließend reibt ihr das Öl hauptsächlich an der Haarwurzel ein, dabei reicht schon eine kleine Menge aus. Diese Bartpflege kann und sollte täglich an eurem Bart erfolgen. Dabei spielt es keine Rolle, ob euer Bart klein oder groß ist. Je früher ihr damit anfängt, desto besser wird euer Bart aussehen. Ein extra Tipp: Besonders das Jojobaöl riecht besonders gut und macht den Bart extra weich.

Drei Tage Bart pflegen

Der Klassiker unter den Bärten. Ein Drei Tage Bart ist leicht zu pflegen und kann in Minuten schnell in Form gebracht werden. Dies geht am besten mit einem geeigneten Bartschneider. Einfach die gewünschte Länge einstellen (in unserem Fall auf 3mm – 4mm) und drauf los schneiden. Der Barttrimmer sorgt dafür, dass euer Bart auf eine gleichmäßige Länge geschnitten wird und somit sehr gepflegt aussieht. Vor dem Schneiden eures Bartes solltet ihr mit eurer Hand oder einem Bartkamm gegen den Bartwuchs fahren. So stellt ihr eure Barthaare auf sorgt dafür das anliegende Haare an der Haut auch mit geschnitten werden. Empfehlenswerte Barschneider gibt es schon für 30€ der Marke Remington oder Braun.