Richtig rasieren lernen – Anleitung

Während die Frauen mehrere Stunden vor dem Spiegel stehen, um sich zu stylen (Make-up auftragen bis zum Besuch eines Wellness-Centers), so richtet sich der männliche Prozess auf die Bartpflege aus. Viele Männer (vor allem Jugendliche) wissen nicht, wie man sich richtig rasieren tut und tragen die Folgen in Form von Schnittwunden und Hautausschlägen.

Wie rasiert man sich richtig?

Wie ihr euch mit diesem Problem nicht mehr auseinandersetzen müsst, haben wir für euch einige Tipps auf Lager, wie ihr euch richtig rasiert. Studien haben gezeigt, wie ein Mann in seinem Leben durchschnittlich bis zu 2000 Stunden mit dem Rasieren verbringt. Gerade aus diesem Grund sollte jeder Mann wissen, wie man sich richtig rasiert.

Trockenrasur oder Nassrasur?

Die Trockenrasur mit einem elektrischen Rasierer ist einfach, wobei die Nassrasur mit Schaum und Rasierklingen erfolgen muss. Egal wie viel Techniken uns umgeben, wie man sich richtig rasiert..der Bart bleibt etwas, von dem wir nicht weglaufen können. Auch nicht dann, wenn wir uns entschließen ihn wachsen zu lassen. Einige Leute lassen sich einen Bart wachsen und die anderen rasieren ihn jeden Morgen aufs Neue ab. Egal ob ihr euch dazu entschließt, einen Bart wachsen zu lassen oder nicht, mit der Zeit müsst ihr euch rasieren. Der Bart hat viel Einfluss auf euer Erscheinungsbild, welches ihr hinterlasst – manchmal ist ein gepflegter langer Bart impressiver als ein kurzer ungepflegter. Der Bart verändert das Gesicht und lässt euch männlicher oder jünger aussehen – abhängig davon, für welchen Bart ihr euch entscheidet.

Eine scharfe Rasierklinge ist das Fundament jeder Rasur

Nur mit einer scharfen Rasierklinge kriegt ihr eine komplette Rasur hin. Unter einer richtigen Rasur versteht man, wenn das Gesicht absolut glatt ist. Dabei solltet ihr es vermeiden, mit dem Rasierer mehrmals über dieselbe Stelle zu fahren. Wenn ihr mehrmals über dieselbe Stelle streicht, dann entfernt ihr zwar die kleinsten Haare aber verursacht einen Schaden an eurer Haut.

Niemals solltet ihr mit dem Rasierer von unten nach oben fahren, sondern umgekehrt – von oben nach unten. Auf diese Weise werdet ihr die Haare so abrasieren, dass dies keine Hautirritationen verursacht. Wenn ihr dies einhaltet, dann ist dies für die nächsten 24 Stunden ausreichend, bis zum nächsten Morgen.

Einige Männer vergessen einige Stellen beim Rasieren. Dies ist nicht nur ästhetisch, sondern auch unhygienisch. Achtet auf markante Stellen am Hals und unter der Nase, sowie um die Muttermale (wenn ihr welche habt). Geht vorsichtig an diese Stellen ran, aber vergisst sie nicht.

Ohne Rasiergel & Rasierschaum rasieren?

Das andere wichtige Zubehör der Nassrasur ist das Rasiergel oder auch Rasierschaum. Diese erleichtern euch das Rasieren mit einem Rasiermesser und verhindern, dass ihr hängen bleibt. Zum anderen hydratisieren sie auch die Haut während der Nassrasur. Was ihr auf jeden Fall vermeiden solltet, ist dass „Nassrasieren auf trockener Haut“.

Wenn euch die ganze Geschichte über den Rasierer mit den Rasierklingen oder Rasiermessern, Rasierschaum und dem Vorgehen beim Nassrasieren zu kompliziert erscheint, kauft euch am Besten einen elektrischen Rasierer. Diese ermöglichen euch eine schonende Rasur ohne viel Aufwand und mit den Technologien die sie mitlerweile mitbringen, konkurrieren sie mit den neuesten Smartphones.

Die Art, wie ihr euch letztendlich rasiert, hängt von euch und eurem Hauttyp ab. Der Bart beim Mann ist genau so wichtig, wie die Frisur und sollte dementsprechend auch gepflegt und gestylt werden.
Foto by freedigitalphotos.net/By graur razvan ionut, published on 16 October 2010